14.9.2012 Kirche im Walde Heringsdorf

Das 258. Konzert im Rahmen der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″ der EKD findet in der Kirche im Walde in Heringsdorf auf Usedom statt

Clemens Kolkwitz zeichnet vor und während des Taizé-Abends die Heringsdorfer Seiten in der Chronik

Initiator Klaus-Martin Bresgott vom Kulturbüro des Rates der EKD stellt die Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″ vor. Gemeinsam mit dem Kirchenmusiker und Grafiker Clemens Kolkwitz (r) präsentiert er die aktuellen Seiten

Im Wechsel mit der Musik liest Pastorin Beate Kumpf-Beyrich Psalmen und Meditationen

Kantor Martin Seimer (l) hat das Leit-Lied der Woche „All’ Morgen ist ganz frisch und neu“ (EG 440) auf das Taizé-Lied „Venite, exultemus Domino“ (Taizéliederheft Nr. 59) als ein Tageslied mit neuen Strophen bearbeitet…

„Die Sonne steht im Tageslauf am höchsten Punkt, wir blicken auf / und gehen mit ihr dem Abend zu, nach Arbeit folgt verdiente Ruh“

„Im Kerzenlicht der Abendzeit dankt Gott und machet Euch bereit / das Herz zu öffnen und das Ohr, so lauschen, was nun steht bevor“

„All Abend ist ganz still und schön, wenn wir ins Licht der Kerzen sehn. / Dann hat ein End der lange Tag, gestrost nun jeder ruhen mag.“

Vom Altar aus trägt Pastorin Beate Kumpf-Beyrich das Licht in die Gemeinde…

die das Licht in der Kirche weitergibt

Ensemble und Gemeinde singen und musizieren gemeinsam den polnischen Hymnus „Wyslawiajcie Pana“ (Taizéliederheft Nr. 121)

Der Abend findet statt unter den Augen des Reformators Martin Luther, der als Holzskulptur in der Kirche steht. Martin Luther hatte mit seinem Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 die Reformation ausgelöst. In Vorbereitung des 500. Jubiläums 2017 erinnert die EKD in dem Themenjahr „Reformation und Musik“ mit der Aktion “366+1, Kirche klingt 2012″

„Bless the Lord, my soul“ (Taizéliederheft Nr. 5)

„Kyrie eleison“ im vierstimmigen Satz

Eines der Cantica des Neuen Testaments, fester Bestandteil der abendlichen Liturgie, ist der Gesang des Simeon: „Herr, nun läßt du deinen Diener in Frieden gehen.“

Tilman Beyrich am Violoncello und Charlotta Beyrich an der Violine

Gabriele Seimer (l) und Beate Kumpf-Beyrich an den Flöten

Mit dem Segen geht die Gemeinde in den herbstlichen Abend

Einmal mehr wird die Chronik aufmerksam studiert

Die Fotos aus der Kirche im Walde im Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom sind von Andreas Schoelzel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.